Paula Fleckenkuchen von Dr. Oetker

Hallo ihr Lieben,

wie schon auf Instagram angekündigt, durften wir von Empfehlerin.de den Paula Fleckenkuchen von Dr. Oetker testen. Wir waren auf den Test sehr gespannt, da wir die Paula Puddinge sehr gerne essen.

Das Paket kam an einem Freitag an, was richtig gut gepasst hat, da wir an dem Wochenende die Familie zu Besuch hatten und so gleich mit dem Testen starten konnten. In dem Paket waren vier Schokorührkuchen mit Vanilleflecken und ein Rührkuchen mit Schokosplits und Schokopuddingflecken. Die Kuchen sind luftdicht verpackt und halten auch ein paar Monate ungeöffnet. Der Kuchen selbst ist noch einmal in einer Alufolie verpackt, sodass er beim Transport nicht zerquetscht wird. Das finde ich eine sehr gute Idee. Den Kuchen haben wir mit der Alufolie auf den Tisch gestellt und daraus die einzelnen Stücke geschnitten.

Als erstes haben wir den schwarzen Fleckenkuchen mit dem Vanillepudding probiert. Er hat uns sehr stark an die Browniemischungen aus dem Supermarkt erinnert. Er hat eine recht klebrige Konsistenz. Ich mag das total gerne, aber einigen Leuten war es einfach zu klebrig. Auch ist der Kuchen sehr süß. Ein Stück davon ist richtig gut, aber mehr haben wir dann alle nicht geschafft. Richtig gut haben uns die Vanillepudding Flecken gefallen. Meine kleine vierjährige Nichte, konnte davon gar nicht genug bekommen. Sie hat von uns allen die Puddingflecken vom Kuchen gegessen 🙂

Gestern haben wir dann mit ein paar Freunden die andere Variante probiert. Diese erinnert mich etwas an Muffinteig. Sie ist weniger klebrig als die Schokovariante, aber auch sehr süß. Auch da konnten wir nicht mehr als ein Stückchen essen. Der Schokopudding in den Flecken passt aber wiederum sehr gut zum Teig.

Unser Fazit: Beide Varianten sind sehr süß, sodass sie mit Sicherheit nicht jedermanns Sache sind. Ich finde Fertigkuchen macht sich sehr gut, wenn man gerade keine Zeit zum Backen hat. Und wenn man dann noch Kinder erwartet, ist der Paula Fleckenkuchen ideal, da er nicht so langweilig wie normale Fertigkuchen daherkommt. Uns hat die Variante mit dem Vanillepudding besser geschmeckt. Er wird wegen der Süße sicherlich nicht unser Lieblingskuchen werden, aber wenn von Zeit zu Zeit das Verlangen nach Süßem überwiegt, werden wir ihn wieder kaufen.

Bei Empfehlerin.de gibt es eine Wochenaufgabe. In der ersten Woche sollten wir den Kuchen ausgiebig mit Freunden/Familie und Bekannte testen. Das haben wir gemacht. Diese Woche sollten wir unsere eigene Paula mit dem Kuchen kreieren. Hier ist also unser Ergebnis – wir wissen, dass wir eigentlich nicht mit Essen spielen sollten… 🙂

Liebe Grüße
Eure Uli

 

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Paula Fleckenkuchen von Dr. Oetker

  1. Dass man nicht mit dem Essen spielte soll, ging mir bei der 2. Aktion dieses Tests auch durch den Kopf 😉 Leider bin ich auch nicht sehr kreativ. Kühe wurden mittlerweile schon auf einigen Blogs gezeigt und was sollte man dieser Aktion sonst noch beifügen… Sehr schöner Bericht und deine Kühe sind echt gelungen.

    Gefällt mir

  2. Hallo Uli, die Kuh finde ich ja echt mal niedlich 🙂 Ich hab den Kuchen zwar noch nicht probiert, aber ich denke er wäre mir auch zu süß. Ich mag zwar Kuchen gerne, aber nicht so pappig 🙂 lg, Manuela

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s