Melitta Bella Crema Selection des Jahres 2017

Hallo ihr Lieben,

auch wir gehörten zu den glücklichen Auserwählten, die dank Markenjury die Melitta Bella Crema Selection des Jahres 2017 ausprobieren durften.

Das Testpaket hatte es echt in sich. Schon als ich das Paket aufgemacht habe, habe ich diesen wundervollen Kaffeegeruch in der Nase gespürt. Ich liebe diesen Geruch. Als ich noch ein Kind war, habe ich für meine Eltern immer frischen Kaffee von der Tschibohandlung geholt, nur damit ich in dem Laden den frischen Kaffee riechen konnte 🙂 Und genau daran wurde ich beim Öffnen des Paketes wieder erinnert.

Im Paket enthalten waren:

  • 7 x 200g Melitta Bella Crema Selection des Jahres 2017 (6x zum Weitergeben an Freunde)
  • 200 g Melitta Bella Crema Spceciale
  • 200 g Melitta Bella Crema La Crema
  • 200 g Melitta Bella Crema Espresso
  • 1 x Genuss Verschluss
  • 10 x Broschüren
  • 10 x Fragebögen

Jedes Jahr entwickelt Melitta eine limitierte Sorte mit einer speziellen Note. Dieses Jahr wurden als Basis die Mayuma Bohnen aus Papua Neuguinea ausgewählt. Durch die sorgfältige Röstung ergibt sich ein abgerundetes Aroma mit fruchtigen, granatapfelähnlichen Nuancen. Der Kaffee ist frei von Zusätzen und Aromastoffen und hat eine mittlere Intensität. Da der Kaffee ganze Bohnen beinhaltet, macht er sich super für Vollautomaten. Bei meinen Eltern haben wir den Kaffee allerdings mit einer altmodischen Kaffeemühle gemahlen Das hat genauso gut geklappt.

Der Kaffee schmeckt echt super. Er hat einen vollmundigen Geschmack, der einen in den Morgen einfach besser starten lässt. Auch die fein fruchtige Nuance, die an Granatapfel erinnern soll, ist leicht zu schmecken. Allerdings wirklich nur sehr leicht, sodass es nicht irgendwie komisch schmeckt. Eine absolut gelungene Selection des Jahres.

Neben dem Kaffee mit ganzen Bohnen gibt es auch die Sorten als Padvariante. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 13,29 Euro für 1000 g.

Selbstverständlich haben wir auch die weiteren Sorten probiert 🙂

Die Bella Crema Speciale Sorte ist mit einer leichten Intensität beschrieben und ist damit die mildeste Sorte bei Melitta Bella Crema. Der Kaffee macht sich super als Grundlage für Kaffee-Milch-Spezialitäten. Der Kaffee hat einen sehr leichten Geschmack und schmeckt mir persönlich sehr gut, da ich zu starken Kaffee nicht mag.

Die Bella Crema LaCrema Sorte ist mit einer mittleren Intensität – hat also die gleiche Intensität wie die Selection des Jahres – angegeben. Die Sorte hat ein sehr ausgewogenes Aroma. Auch diese Sorte schmeckt lecker, allerdings fehlt mir dabei das Besondere, der Touch.

Die vierte Sorte im Paket war der Bella Crema Espresso. Dieser ist mit einer starken bis sehr starken Intensität angegeben. Der Kaffee hat eine dunkle, espressotypische Röstung und ist damit ideal für den klassischen Espresso, aber auch für eine würzige Note bei Kaffee-Milch-Spezialitäten geeignet. Diese Sorte habe ich nur Timon testen lassen, da ich so starken Kaffee einfach nicht mag. Er mochte ihn recht gerne und fand, dass er sehr gut nach einem klassischen Espresso, wie aus Bella Italia, schmeckt.

Unser Gesamtfazit ist sehr positiv. Alle Sorten schmecken lecker, wobei die Selection des Jahres mit der fruchtigen Nuance einfach etwas Besonderes ist, die das Kaffeetrinken zu einem Erlebnis macht.

Danke an Markenjury, dass wir dieses Testpaket kostenlos zum Ausprobieren erhalten haben.

Habt ihr den Kaffee schon probiert? Was haltet ihr von dem Geschmack?

LG
Eure Uli

Advertisements

2 Kommentare zu „Melitta Bella Crema Selection des Jahres 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s