Die alkoholfreie Sektvariante von MUMM

*Werbung*

Hallo ihr Lieben,

wie ihr eventuell auf Instagram schon mitbekommen habt, waren wir auch unter den Glücklichen, die dank TRND die neue alkoholfreie Sektvariante von Mumm testen dürfen.

In dem Testpaket waren 12 Flaschen des alkoholfreien Sektes, Infomaterial, Marktforschungsunterlagen und noch ein Flaschenverschluss.

Wir fanden das Paket echt krass, da wir so natürlich ausgiebig mit Freunden und Bekannten testen konnten. Allerdings tat mir der Postbote bei dem Gewicht des Paketes etwas leid 🙂

Das Paket kam auch genau zur richtigen Zeit, denn immerhin hat da gerade mein Mutterschutz begonnen, sodass ich die alkoholfreie Sektalternative zum Abschied mitnehmen konnte.

Zudem hatten wir eine kleine Babyparty mit Freunden geplant. Die für mich zwar im Liegen stattfand, da ich mich ja ausruhen musste, was dem Testen jedoch nicht geschadet hat.

Schon alleine das Design der Flaschen ist total edel. Daher macht der Sekt sowohl als Geschenk oder auch „einfach nur so“ auf dem Tisch einiges her. Da ich ja oft genug ein Verpackungsopfer bin – fragt mal Timon -, wäre diese Flasche im Supermarkt auf jeden Fall in meinem Einkaufswagen gelandet 😊

Mumm stellt den schäumenden alkoholfreien Wein wird aus erlesenen „normalen“ Weinen her, indem sie diese in einem fortschrittlichen Verfahren entalkoholisieren. Daher ist der Sekt auch für Schwangere geeignet. Denn er enthält weniger als 0,5% Alkohol – ein Wert, den gut gereifte Bananen schon mal übertreffen. Alkoholfrei steht dabei auch gleichzeitig für weniger Kalorien. Dadurch hat die alkoholfreie Sektalternative 1/4 weniger Kalorien als die normalen Sektvarianten von Mumm.

Wir und nahezu alle, die mit uns getestet haben, waren begeistert von dem Geschmack. Der Sekt ist sehr leicht und prickelt sehr schön im Mund. Ich muss ehrlich zugeben, dass mir der Geschmack sogar besser als die Sektvarianten mit Alkohol schmeckt – so aus meiner Erinnerung heraus. Daher werde ich ihn weiterhin kaufen, auch wenn ich wieder Alkohol trinken darf. Er hat eine tolle fruchtige Note und ist dabei trocken. Ich finde ihn außerdem super erfrischend. Einfach herrlich für gemütliche Abende. Und mit seiner Leichtigkeit passt er für mich absolut zu vielen Festen.

Den Mumm Sekt gibt es für 5,99 Euro im Handel. Wir sind sehr begeistert von der Sektalternative und werden ihn sicherlich wieder kaufen.

Wir haben auch verschiedene Mocktails mit dem Sekt ausprobiert. Unsere Lieblingsvarianten gibt es dann im nächsten Blogbeitrag. Also seid gespannt. Nur schon einmal soviel, wir finden sie absolut erfrischend für laue Sommerabende.

Eine Flasche aus dem Testpaket haben wir noch aufgehoben. Diese wird dann mit der Verwandtschaft getrunken, wenn unser kleiner Bauchbewohner auf der Welt ist 😍

LG
Eure Uli und eurer Timon

Advertisements

10 Kommentare zu „Die alkoholfreie Sektvariante von MUMM

  1. ich habe den Sekt ja bereits im April zum Abschied von der Firma Rotkäppchen-Mumm geschenkt bekommen und kann dir nur beipflichten – selbst auf Krücken habe ich eine Flasche alleine geleert, ohne Angst haben zu müssen, nicht mehr laufen zu können. Da haben die Ex-Kollegen wirklich eine wahre Leistung gezeigt.

    Gefällt 1 Person

  2. oh, den werde ich mir mal merken – den letzten alkoholfreien Sekt, den ich probiert habe (weiß leider nicht mehr, wie der hieß), hätte ich nämlich fast nicht runtergekriegt, so komisch hat der geschmeckt.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich freue mich, dass ihr den Test gewonnen habt! Bei uns hatte es leider nicht geklappt.. 😦

    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht!

    Wann ist es bei euch denn soweit? Wir sind mit unserer Bauchbewohnerin gerade in der 34. Woche gelandet. ❤

    Wir wünschen euch alles Gute!

    Gefällt 1 Person

    1. Sonst habe ich bei TRND auch nie Glück. Eigentlich soll es Mitte August soweit sein. Bin mal gespannt, ob der Kleine so lange im Bauch bleibt. Oh wie schön, ich habe gar nicht mitbekommen, dass du auch schwanger bist. Herzlichen Glückwunsch und auch dir noch eine tolle Kugelzeit:-) LG Uli

      Gefällt mir

      1. Vielen lieben Dank! Dann befinden wir uns jetzt beide im Endspurt… 👌 Dennoch vergeht die Zeit doch wahnsinnig schnell, nicht war? Ich hatte das nur in dem Beitrag zu Kolberg erwähnt glaube ich. 😅
        Liebste Grüße an euch! 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s